Tagestour nach Vechta zum Stoppelmarkt am 17.08.2013

Sehr früh am Samstag, den 17.08.2013, bereits um 7 Uhr, machten sich 17 Mitglieder des Freundeskreises Pützchens Markt e.V. zum Erfahrungsaustausch nach Vechta zum Stoppelmarkt auf. Nach anfänglichem Regen im Bergischen Land erreichte der gemietete Mini-Bus pünktlich um 11 Uhr den Parkplatz direkt am Festgelände des Stoppelmarktes. Dort wurden die Kirmesfans bereits von "Huppemann" Markmann und Otti Hanstein erwartet.

Über den noch geschlossenen Festplatz erreichte die Gruppe nach wenigen Minuten den "Amtmannsbult", das feststehende Gebäude der Marktverwaltung, in dem neben dem Marktbüro auch die Hilfsdienste, die Feuerwehr und Polizei untergebracht sind. Dort empfing Marktmeister Jens Siemer den Freundeskreis und lud ihn zum Umtrunk in die Besprechungsräume des Amtmannsbultes ein. Fast zwei Stunden wurde gemeinsam über den Stoppelmarkt und die Unterschiede zum Pützchens Markt fachgesimpelt. Herr Siemer beantwortete geduldig alle Fragen und nannte erstaunliche Daten, Zahlen und Fakten zur Veranstaltung in Vechta. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Herrn Siemer!!

Anschließend erfolgte gegen 13 Uhr der Genuss des "Traditionsessen" in Vechta in der Restauration "Kuhstall": Kotelett mit Bratkartoffeln und ein, zwei oder drei Spiegelei/er. Einfach nur lecker!!

Gut gekräftigt führten "Huppemann", Otti Hanstein und der inzwischen dazu gestossene Hans-Otto Schäfer  über den Festplatz und zeigten die Highlights sowie die Besonderheiten des Festplatzes. Zwischendurch wurde immer wieder für ein Getränk eingekehrt und nett mit allen am Rundgang beteiligten geplaudert. 

Nach dem Rundgang blieb allen Teilnehmern genügend Zeit, noch mal alleine zum Fotografieren, Essen oder Karussell zu fahren über den Platz zu schlendern. Pünktlich um 21. Uhr fanden sich alle in der Hansekogge zum "Schnittchenteller" ein, um dort den Abschluss des Tages anzugehen.

Nach Einbruch der Dunkelheit startete der Minibus wieder Richtung Bonn und erreichte sicher um 2 Uhr Pützchen. Müde, aber völlig begeistert, verabschiedeten sich alle voneinander und beschlossen, dass diese tolle Tour unbedingt zu wiederholen ist, denn es wurde wieder viel über Kirmes fachgesimpelt, Karussell gefahren, lecker gegessen und bei einem Getränk miteinander geklönt.

Der Freundeskreis Pützchens Markt bedankt sich bei allen Schaustellern, die sich Zeit genommen haben, den Freundeskreis zu empfangen und zu begleiten. Insbesondere aber bedanken sich alle Beteiligten für die Großzügigkeit und Herzlichkeit von Hans-Otto Schäfer, Otti Hanstein, Edi Krause, Elu Neuhaus und Huppemann.  

Sehen Sie selbst, welche Eindrücke die Tour-Teilnehmer so mitnehmen konnten:

 
 

Vechta 17.08.2013