Freundeskreis spendet Weckmänner!

Am Dienstag, dem 06.11.2012, fand der St. Martinszug in Pützchen statt. Die knapp 400 Kinder der Marktschule in Pützchen erhielten aber nicht - wie sonst üblich - einen kleinen Weckmann direkt nach dem Martinsfeuer. Dafür wurde ihnen am Tag nach dem Fackelzug der Martinstag und seine Bedeutung im Rahmen eines gemeinsamen Frühstücks nahe gebracht. Hierzu wurden 16 große Weckmänner, je Klasse einen, in den einzelnen Klassen von den Kindern geteilt und es wurde nochmals über die Bedeutung des Teilens nachgedacht.

Der Freundeskreis Pützchens Markt e.V. spendete zu diesem Zweck der Marktschule den Großteil der Riesen-Weckmänner für das gemeinsame Frühstück in den Schulklassen!

Am Dienstag, dem 06.11.2012, überreichte der stellvertretende 1. Vorsitzende des Freundeskreises Pützchens Markt e.V., Manfred Krahe, sowie der 2. Vorsitzende "Huppemann" Hubert Markmann an die Schulleiterin Sabine Brögger und die Vorsitzende des Fördervereins der Marktschule "För de Pänz e.V", Birthe Schuster, symbolisch für alle gesponserten Weckmänner einen Riesen-Weckmann vor der Marktschule.

Tradition verbindet!

 

Der Freundeskreis hat die Anerkennung zur Gemeinnützigkeit!

Nach der beschlossenen Satzungsänderung auf der Jahreshauptversammlung am 11.10.2012 hat der Vorstand den Antrag auf Gemeinützigkeit beim Finanzamt Bonn-Außenstadt gestellt. Mit der vorläufigen Bescheinigung vom 15.11.2012 hat das Finanzamt diesem Antrag statt gegeben und dem Freundeskreis Pützchens Markt e.V. die Gemeinnützigkeit im Sinne der §§ 51 ff. AO anerkannt.

Damit dürfen wir ab sofort Spendenquittungen für geleistete Geld- und Sachspenden ausstellen!

Entspricht eine Satzung eines Vereins den gemeinnützigkeitsrechtlichen Voraussetzungen, erteilt das Finanzamt bei Neuanträgen grundsätzlich zunächst eine vorläufige Bescheinigung. Für den Freundeskreis hat diese eine Gültigkeit bis zum 10.04.2014. Danach müssen wir eine Gemeinnützigkeitserklärung abgeben, anhand dieser das Finanzamt überprüft, ob wir auch tatsächlich - und nicht nur in der Satzung - die Voraussetzungen der Gemeinnützigkeit erfüllen. 

Können wir das nachweisen, wird dem Freundeskreis ein Freistellungsbescheid erteilt, der für Spendenzwecke 5 Jahre Gültigkeit ab Ausstellungsdatum hat. Nach Erteilung des Freistellungsbescheides werden wir turnusmäßig alle 3 Jahre überprüft.