Biggi Landsberg - Kirmesjeck und Karnevalsjeck!

Geschäftsführerin Biggi Landsberg und der 2. Vorsitzende Hubert Markmann an Weiberfastnacht 2011 (Foto: Max Malsch)
Geschäftsführerin Biggi Landsberg und der 2. Vorsitzende Hubert Markmann an Weiberfastnacht 2011 (Foto: Max Malsch)

Die Geschäftsführerin des Freundeskreises Pützchens Markt Biggi Landsberg läßt auch im Karneval ihren Verein nicht aus den Augen!

Treu nach dem Motto: "Ein Karnevalsjeck ist kirmesjeck" präsentierte Biggi Landsberg an Weiberfastnacht 2011 in Beuel ihr selbst hergestelltes Kostüm "Chipkasse".  Die Bilder zeigen sie mit dem 2. Vorsitzenden "Huppemann" Hubert Markmann auf dem Balkon des Beueler Rathauses mit einer Figur aus der Geisterbahn "Schloss Dracula" von der Familie Schütze. 

Fast ein ganzes Jahr arbeitete sie an diesem Kostum, einem Unikat, auf dem weit über 550 Fahrchips von Schaustellern aus dem ganzen Bundesgebiet und Kirmesanstecker von allen großen Volksfesten in Deutschland aufgenäht waren. Unter dem vom Original gescannten Preisschild zierte das gestickte Logo des Freundeskreises Pützchens Markt die Vorderseite des Kostüms.

Auf der Rückseite befand sich neben den Fahrchips noch ein handgemaltes Schild mit der Aufschrift "Junger Mann zum Mitreisen gesucht", welches aber in den ersten Stunden bereits vom Kostüm von anderen Karnevalisten abgemacht und entwendet wurde. Schade!

Der Clou aber des karnevalistischen Outfits war die aus Aluminium geschweißte Front mit LED-Beleuchtung (fast 100 Brennstellen) mit passender Bemalung, die sie auf dem Kopf trug. Diese Kopfbedeckung wurde von dem 2. Vorsitzenden "Huppemann" maßstabgerecht im Verhältnis zu seiner Chipkasse des Geschäftes "Oktopussy" angefertigt, bemalt sowie mit dem Schriftzug "Chipkasse" und dem des "Freundeskreises Pützchens Markt" versehen. Ohrringe, Halskette und Ring mit Fahrchips rundeten das Outfit ab.

Biggi Landsberg erntete mit der Chipkasse anlässlich der Beueler Weiberfastnacht so viel Begeisterung, dass sogar das WDR-Fernsehen es sich nicht nehmen ließ, sie mit ihrem originellen Kostüm spontan während des Rathaussturmes in Beuel live im Fernsehen zu präsentieren und ein Interview mit ihr zu führen. Hierbei hatte sie Gelegenheit zu berichten, wie lange sie für die Fahrchips gesammelt und an dem Kostüm genäht hatte und sie konnte auch noch ein bisschen Werbung für den Freundeskreis Pützchens Markt machen. Ein gelungener Auftritt!

Den Gerüchten nach munkelt man schon, dass das Schaustellermuseum an diesem Kostüm Interesse habe.

Weiberfastnacht 2011 (Foto: Max Malsch)
Weiberfastnacht 2011 (Foto: Max Malsch)
Rosenmontag 2011 (Foto: privat)
Rosenmontag 2011 mit Freundeskreis-Mitglied Franz Gehrmann (Foto: privat)
Rosenmontag 2011 mit Freundeskreis-Mitglied Franz Gehrmann (Foto: privat)

Karnevalsjeck und Kirmesjeck!

Weiberfastnacht 2010 - "Entenangeln" Biggi mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Manfred Krahe
Weiberfastnacht 2010 - "Entenangeln" Biggi mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Manfred Krahe



Bereits im Jahr 2010 hatte Biggi ein klassisches Kirmesgeschäft als Kostüm! Als "Entenangeln" war sie an Weiberfastnacht 2010 der "Renner" unter den Kostümen. Das war nicht nur ein Hingucker, sondern man konnte in der Tat auch Enten (aus Lebkuchen) angeln und mitnehmen!

Wir finden es bemerkenswert, dass sich ein Kirmesjeck auch im Karneval so mit seinem Hobby so identifizieren kann oder andersrum dass ein Karnevalsjeck so kirmesjeck sein kann!

Mal sehen, was das Jahr 2012 so bringt....




Foto: Max Malsch
Foto: Max Malsch

Berichterstattung in der Fachpresse

20.04.2011 Komet
01.05.2011 Kirmesrevue Nr. 166