2011: Heiraten auf dem Riesenrad!

Auf Initiative des Freundeskreises Pützchens Markt e.V. bot im Jahr 2011 das Standesamt Bonn ein einmaliges Trauzimmer der ganz besonderen Art an. Beim 644. Pützchens Markt im September konnten heiratswillige Paare sich in luftiger Höhe auf dem Riesenrad das Ja-Wort geben!

Am Donnerstagnachmittag, 8. September 2011, waren mehrere Termine im Angebot. Die schwindelfreie Leiterin des Bonner Standesamtes, Christine Marbach-Jörn, nahm die Trauungen auf dem Riesenrad der Firma Kipp vor. In einer Gondel konnten das Brautpaar, die beiden Trauzeugen und die Standesbeamtin Platz nehmen, die übrigen Gondeln konnten von den Hochzeitsgästen genutzt werden. In 55 Metern Höhe stellte dann die Standesbeamtin die entscheidende Frage, die von den Brauleuten mit "Ja" beantwortet werden sollte. Danach drehte das Riesenrad sich noch einige Male und symobilisierte damit das "Auf und Ab in einer Ehe".

Da 2011 der Pützchens-Markt bereits am Donnerstagnachmittag öffnete, konnten schon zahlreiche Jahrmarkts-Besucher dieses Ereignis verfolgen.

Das Amt für Bürgerdienste, das sowohl für die Organisation und Durchführung von Pützchens-Markt als auch für das Standesamt zuständig ist, hatte die Möglichkeit für dieses besondere Trauzimmer auf Initative des Freundeskreis Pützchens Markt e.V. geschaffen. Die Schaustellerfamilie Kipp, die das höchste transportable Riesenrad der Welt mit drehbaren Gondeln betreibt, hatte die Idee gerne aufgegriffen und wartete gespannt auf die ganz besonderen Fahrgäste.

Sehen Sie selbst:

 

Impressionen einer Hochzeit auf dem Riesenrad

 
 

Das Trauzimmer