Rüdiger Brauer - läßt grüßen!

Rüdiger Brauer ist ein echter Bonner Tausendsassa. Bekannt ist er vor allem in Bad Godesberg, wo er tagtäglich in seiner „Heissen Hütte“ leckere Grillwürste sowie süße, beschwipste und herzhafte Crêpesvariationen anbietet. Auch in Beuel ist er bekannt wie ein bunter Hund, denn hier lebt er nicht nur, sondern er bereichert mit seinem kleinen aber feinen Angebot auch zahlreiche Beueler Veranstaltungen wie das Beueler Blumenfest, das Promenadenfest und das Bürgerfest. Nicht zu vergessen die Beueler Weiberfastnacht, wo er seit Jahren dafür sorgt, dass die hungrigen Jecken nicht nur ein leckeres Bier, sondern auch etwas Herzhaftes zu Essen in den Magen bekommen.

Aber auch in der bunten Welt der Jahrmärkte findet man Rüdiger Brauer, z.B. auf Pützchens Markt und auf der Soester Allerheiligenkirmes. Wann immer in Beuel oder Bad Godesberg eine Kirmes aufgebaut wird, ist er mit von der Partie.

Ganz abgesehen von seinen Geschäften, ist Rüdiger auch ein leidenschaftlicher Fahrchip-Sammler! Über 6.500 bunte Plastikchips schmücken zu Hause seine Wände und seine Vitrinen, hier finden sich richtige Raritäten wieder. Auch ein paar kleine Modell-Kirmesgeschäfte kann Rüdiger sein eigen nennen. Also: ein echter Tausensassa! 

Und wem das immer noch nicht reicht, der kann Rüdiger Brauers Stände einfach mieten- z.B. für eine Geburtstagsfeier oder ein Betriebsfest.

Kontakt:
Rüdiger Brauer
Telefon (meist nur Anrufbeantworter): 0228-463223
Telefon mobil: 0151-15761369
E-Mail: brauerr(at)aol.com



 

Der Retter der Friedenstraße!

Das überarbeitete Sicherheitskonzept für den 643. Pützchens Markt wurde am 18.08.2010 von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch der Politik und den Medien vorgestellt. Die weitgehenden Veränderungen wirken sich hierbei hauptsächlich auf die Seitenstraßen aus. Das von der Stadt Bonn neu erarbeitete Sicherheitskonzept bringt u.a. mit sich, dass die Bebauung der Friedenstraße nur erhalten werden kann, wenn es drei neue zusätzliche Fluchtwege gibt.

Neben den neuen Fluchtwegen über den Friedhof und über einen Weg am Schulgelände stellt unser Freundeskreis-Mitglied Rüdiger Brauer sein Privatgrundstück in der Friedenstraße (Haus-Nr. 18) der Stadt Bonn als dritten zusätzlichen Fluchtweg kostenlos zur Verfügung. Damit ist die Bebauung der Friedenstaße erst sichergestellt.

Hierfür möchten wir Rüdiger ein großen Dank aussprechen!