Robin Hünecke - Chipsammler

Zur Person:

noch 44 Jahre
- verheiratet
- Familienvater von zwei Töchtern (10 + 17 Jahre)
-
Polizeikommissar, bei der Autobahnpolizei Oldenburg
Fahrchips/Ehrenkarten werden seit 1994 intensiv gesammelt
Stand der Sammlung (Juni 2010):  9.700 Stück

Entstehungsgeschichte:

Als 8 jähriger war ich bereits von der Kirmes, der Atmosphäre sowie dieser bunten "Glitzerwelt" begeistert. Über die Jahre entstand durch das regelmäßige Besuchen des "Autoskooter Hempen" eine Freundschaft zu dem jetzigen Betreiber Karl-Heinz Hempen jun. Da sie um meine Sammelleidenschaft wussten, unterstützen sie mich damals (seit 1982) schon mit den ersten Karten der Fa. Ludewigt, Hempen und anderen Schaustellern. Diese wurden aber erst einmal beiseite gelegt und dann über die Jahre regelmäßig zum Kramermarkt herausgesucht.

I
n Kirmes-Fachmagazinen las ich dann von "gleichgesinnten" Sammlern, die weitere Tauschpartner suchten. So entstanden Kontakte in ganz Deutschland, die vertieft wurden und dank dem modernen Medium Internet immer intensiver werden. Meine "Sammler-Kollegen" sind in ganz Deutschland, Belgien, Niederlande und Österreich zu finden.

Durch das regelmäßige Besuchen der Märkte ist es mittlerweile so, das einige befreundete Schausteller von selbst für mich zur Ergänzung der Sammlung mitsammeln.

Inzwischen "arbeite" ich an folgenden
Projekten:

Robin´s Kirmes-Seiten

Seit 1999 gibt es die "Ur-Homepage" mit Schwerpunkt "Oldenburger Märkte", "Fahrchip-Ehrenkarten" und dem, leider etwas zurückstehendem Thema "Kirmes-Modellbau 1:160".

Sehen Sie selbst:

http://www.hueneckes.de/

"Ride Index"

2006 bin ich eingestiegen in die Datenbank "von früher bis heute", ob Lauf - oder Großfahrgeschäfte, das kleine Kinderkarussell bis hin zum Kasperle Theater, abgerundet durch Fahrchip-Abbildungen, hier findet Ihr fast alles!Derzeit sind u.a. bereits über 1300 Fahrchip-Abbildungen eingefügt!

Im Detail:

Beim Bummeln über die Volksfeste wird sich der ein oder andere beim Anblick der 
schönen Geschäfte sicherlich schon einmal gefragt haben, was wohl aus den älteren Fahrgeschäften aus seiner Kindheit, wie dem "Flitzer" oder "Schwabinchen" geworden ist. Diese oder ähnliche Fragen versucht die Kirmes-Datenbank „www.Ride-Index.de“ ein wenig zu beantworten.

Wie alles begann ....:
Dank der umfangreichen handschriftlichen Aufzeichnungen von Fred Blachwitz aus Petersfehn war ein Grundstock geschaffen, um im Jahre 2004 mittels des Medium „Internet“ diese bebilderte Datenbank zu errichten. Kurze Zeit später stieg Robin Hünecke aus Oldenburg mit in das Projekt ein. Die Datenbank wurde nun um den Bereich Kindergeschäfte und Fahrchip-Abbildungen erweitert.

Was einmal mit einer beschaulichen Kartei begann, ist nun auf eine Datenbank mit rund 3400 Geschäften, von früher bis heute, aus ganz Deutschland angewachsen. Mittlerweile bereisen die beiden Polizeibeamten in den Sommermonaten fast die gesamte Republik und „fahnden“ nach Unikaten und Saisonneuheiten, um sie einer großen Fangemeinde im „Ride-Index“ zu präsentieren. Und die zahlreiche Resonanz/Unterstützung u.a. von Seiten der Schausteller bestätigt sie nur in ihrem Schaffen. Nicht zuletzt erkennt man dies auch am eigenen Aufkleber, der gerne von Seiten der Schausteller am Geschäft fixiert wird, um für diese tolle Idee zu werben.

Seht doch mal selbst:

www.ride-index.de



 

Robin Hünecke

.. war auch schon im Fernsehen:


Im Januar 2003 fragte bei mir per Email ein Herr Jan Rimpl an. Er sagte, er sei "Fernsehautor" und möchte gerne für die Sendung "ARDBuffet" einen Kurz-Film über meine Modellkirmes und die Fahrchipsammlung bei mir drehen. 

Nachdem er von Seiten des Senders das OK bekam, war es dann am 23.10.2004 soweit. Jan Rimpl,  erschien samt Kameramann und Assistentin bei mir zuhause. Von 11.30 h bis 16.00 Uhr wurden dann diverse  Filmsequenzen gedreht und Texte vor laufender Kamera gesprochen. Das in meinem kleinen Hobbyzimmer soviel Platz ist, teilweise mussten wir uns mit 4 Personen dort "hineinquetschen", hätte ich nicht gedacht. Und der Zeitaufwand, rund 4,5 Std, um einen ca. 3 min langen Beitrag zu erstellen, der pure Wahnsinn!

Am 13.01.2005 war es dann soweit. Mein "großer" Auftritt, im "ARDBuffet" wurde in der Zeit von 12.15 - 13.00 h u.a. unter dem Thema "Jahrmarkt-Sammler" der Film eingespielt! Am Donnerstag, den31.03.05 und Freitag, den 01.04.2005, wurde der Beitrag mit neuer Anmoderation auch auf "buten un binnen" gesendet!